Rasierset von MÜHLE, Olivenholz oder Mooreiche

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 5 - 7 Werktage

Bei den Naturmaterialien haben wir neben Olivenholz in warmen Farbtönen als dunkleren Kontrast die Mooreiche gewählt. Verarbeitet werden ausgewählte Holzpartien von Stämmen, die bis zu 3.000 Jahre alt sind. Schlichte, hochwertige Chromfassungen akzentuieren die schönen Oberflächen der Griffmaterialien.

Produktinformationen

Diese Serie ist in den Haar-Qualitäten Silberspitz-Dachszupf und der veganen Faser "Silvertip Fibre" erhältlich. Die Pinselköpfe sind herausschraubar und können so problemlos ersetzt werden.

Größe oder Maße

Created with Sketch.

Rasierpinsel Größe M = mittlerer Rasierpinselkopf mit 21 mm Ring zum Ausschrauben

Produktdetails

Created with Sketch.

Das Material - Olivenholz

Seit der Antike wird Olivenholz aufgrund seiner hervorragenden Materialeigenschaften und seiner warm anmutenden Farbgebung geschätzt. Es findet sich im gesamten mediterranen Raum und wird seit Jahrhunderten zu Gebrauchsgütern oder kunstvollen Objekten verarbeitet.
 
Die von uns verwendeten Hölzer müssen über Monate hinweg sorgsam getrocknet werden, erst danach werden die Griffformen gedrechselt. Anschließend beschleifen wir die Oberflächen, versiegeln sie mit Öl und polieren sie auf Seidenglanz. Dadurch kommt die sanfte, honigfarbene Maserung des Holzes besonders gut zur Geltung.
 
Ohne Chrom würde die Welt viel von ihrem Glanz einbüßen. In der Verarbeitung für unsere Nassrasur-Accessoires beweist er seine besten Eigenschaften: Die Oberfläche ist korrosionsbeständig, besonders langlebig und hat einen kostbaren, verführerischen Glanz. Im Kontrast dazu kommen Farben und Formen anderer hochwertiger Werkstoffe besonders gut zur Geltung.
   

Das Material - Mooreiche

Dieses seltene Material ist keine eigene Holzart, sondern entsteht aus Eichenholz, das vor vielen Jahrhunderten im Moor versunken ist und diverse Veränderungsprozesse durchlaufen hat. Dadurch wird das Holz auf natürliche Weise anhaltend konserviert. Unter Einfluss der Gerbstoffe im Moor entsteht eine ausdrucksvolle, dunkle Färbung. Die nur noch sehr selten zu findenden Stämme machen dieses Material zu einer echten Rarität.
 
In ihrer Färbung variieren die Hölzer zwischen braun, dunkelbraun und schwarzbraun. Aus den wenigen, überhaupt verwendbaren Stammabschnitten werden zunächst Kanthölzer gesägt, die dann zu Griffen gedrechselt werden. Politurvorgänge mit feinen Ölen versiegeln die Oberflächen zusätzlich und verleihen ihnen einen seidenmatten Glanz.